Kategorie-Archiv: Neue Beiträge

Autor: George Watkins
Autor: George Watkins

Brotzeitbrettl „Bayerische Rautenflagge“

Inspiriert durch den youtuber mtmwood wollte ich ein Brotzeitbrettl „Bayerische Rautenflagge“ herstellen.

Nach längerem Tüfteln fand ich einen Weg, Leisten von zweierlei Hölzern miteinander zu verleimen, mit schräg stehendem Sägeblatt auf der Kreissäge wieder auseinander zu schneiden, die entstandenen Rauten rechtwinklig zuzuschneiden und erneut zu verleimen.

Die große Schwierigkeit ist die Notwendigkeit extrem genauen Arbeitens, was im Wesentlichen nicht gelungen ist. Viele Rauten sind keine Rauten und treffen die Nachbarn auch nicht an der richtigen Stelle. Dies ist auf den Bilder gut zu erkennen. Trotzdem ist ein schöner „Hingucker“ entstanden, und wenn man nur ungenau darüber schaut, bemerkt man auch die Fehler nicht. Besonderen Spaß macht das Abhobeln feinster Rautenspäne mit dem Flachwinkel-Hobel.

Autor: Peter Gwinner

Maibaumhocker

Ein Nachbar hatte ein Stück von einem Maibaum ergattert und fragte, was man daraus machen könnte. Die Idee war schnell gefunden: ein Hocker.

Das Stück Stamm wurde auf der Hobelbank montiert und zuerst mit einer großen Gestellsäge längs auseinander gesägt. Die entstandenen Teile wurden weiter aufgetrennt, als Material für die Sitzfläche und Beine.

Die Beine wurden auf einheitliches Maß und die Sitzfläche plan gehobelt. Für die Beine wurden Löcher durch die Sitzfläche gebohrt und die Beine selber erhielten einen passenden Zapfen angearbeitet.

Anschließend wurden sie eingeleimt und wurden von der Oberseite aus verkeilt. Als Werkzeuge wurden eine Gestellsäge, weitere Sägen, Raspeln, Stemmeisen, eine DICTUM Raubank No 7, eine Bohrwinde und Schlangenbohrer benutzt.

Autor: Peter Gwinner
Autor: Wantschura Herbert

Schmetterling

Die Flügel bestehen aus einzelnen Kiefernholz-Leisten, die jeweils angefast und auf eine Grundplatte geleimt wurden. Die Oberfläche der Leisten wurde mit einer Drahtbürste bearbeitet um eine raue Oberfläche zu erzeilen und anschließend stellenweise weiß lackiert.

Der Körper wurde aus einer Birke-Multiplex-Leiste ausgesägt und ebenfalls angefast. Abschließend wurde die Oberfläche mehrfach mit Kunstharz-Lack behandelt. Die Sägearbeiten erfolgten mit einer Festool TRION PS 300 EQ-Plus.

Autor: Dominic Krebs
Autor: Michael Ruf
Autor: Michael Ruf

Schrank aus Multiplex

Schrank aus Multiplexplatten Der Schrank ist durch die Verwendung von Exenterverbinder zerlegbar. Seiten und Boden und Deckel sind aus 18mm Buche Multiplex, die Türen aus 15mm Multiplex.

Rückwand 10mm ist eingenutet und mit Rückwandverbinder verschraubt. Da das vorhandene 15mm Buche Multiplex Material nicht für beide Türen gereicht hat, habe ich entschlossen die Türen aus mit einer Kombination von Buche und Birke Multiplex herzustellen.

Die beiden 15mm Platten sind einfach mit Flachdübel verbunden. Die Knöpfe sind selbst gedrechselt.

Autor: Michael Ruf

Ein kleiner Hocker

Ein kleiner Hocker leistet wertvolle Dienste im Haushalt: egal ob durch das Älter werden das Einräumen der Waschmaschine schwerer fällt oder das oberste Regalbrett einfach zu weit oben ist.

Für die Sitzfläche wurden Bretter aus Fichte abgerichtet und verleimt und am Ende geputzt. Die Beine wurden aus Kanthölzern mit ca. 4 x 4 cm gefertigt und erhielten zusammen mit den Zargen eine klassische Schlitz- und Zapfenverbindung. Die Zapfen wurden etwas abgesetzt, um mehr Material um den Schlitz herum zu belassen. Die Sitzfläche wurde in der Mitte mit einem Griffloch ausgestattet. Die Verbindung zwischen Gestell und Sitzfläche ist mit L-förmigen Klötzchen ausgeführt, die an der Sitzfläche verschraubt sind und in Schlitze an der Innenseite der Zargen greifen.

Als Werkzeuge wurden verschiedene DICTUM-Hobel, Ziehklingen, Forstnerbohrer, Stemmeisen, Lochbeitel, Raspeln, Feilen und Schleifleinen benutzt. Die Oberfläche wurde mehrfach mit Danish Oil behandelt.

Autor: Peter Gwinner