Kategorie-Archiv: Objekt-Galerien

Kleine Stifte und Notizblock Kiste

Als Weihnachtsgeschenk, habe ich diese kleine Box zur Aufbewahrung von Notizblöcken und Stiften gefertigt. Eigentlich muss ich nicht viel schreiben, es wurde alles per Hand gefertigt und mit Schwalbenschwänzen verbunden. Es waren wirklich keine elektrische Maschinen beteiligt. Die runden Kanten am Boden habe ich zum Beispiel mit einem Stanley#4, vergleichbar mit Putzhobel von DICTUM, gehobelt.

Autor: F.B.

Alte Hobelbank bekommt neue Beine

Ich habe eine alte Hobelbank erworben, leider hatte diese keine Beine mehr. Die Beine sollten sehr stabil ausgeführt und es sollte alles per Hand verzapft werden. Die Zapfen habe ich mit den Japansägen von DICTUM gesägt. Die Löcher wurden per Hand gestämmt. Die Hobelbank ruht nur duchs Eigengewicht auf den Zapfen. Die linken drei Beine sind ein fester Teil, die Zapfen wurden mit Holznägeln gesichert und die beiden linken Beine sind ein weiterer Teil. Die beiden Querträger sind gezapft und über eine M8 Schraube und Quergewindebolzen gesichert. So lässt sie sich gut für einen Transport zerlegen. Der Boden zwischen den Querträgern ist in eine handgehobelte Nut eingesetzt. Gehobelt habe ich diese mit einem Stanley #45, vergleichbar mit einem Veritas Kombinationshobel.

Autor: F.B.

Neuer Stiel, für eine alte Axt

Für eine Axt, die mein Urgroßvater geschmiedet hat, sollte ein neuer Stiel her. Als erstes wurde die Axt/das Beil mit dem DMT Diafold Allzweckschärfer fein/grob auf rasiermesserscharfe Schärfe gebracht. Der Stiel wurde per Hand gefertigt und eingepasst. Gesägt habe ich mit einer Dozuki von DICTUM. Damit der handgefrtigte Griff noch etwas besonderes hat, habe ich meinen neuen Geißfuß und da Hohleisen der Firma Pfeil ausprobiert. So ist die Axt ein besonderes Andenken und lebt für Generationen. Man kann sie einhändig aber auch mit zwei Händen benutzen.

Autor: F.B.
Autor: Peter Varga
Autor: Dirk Kaßburg
Autor: Wantschura Herbert
Autor: Dirk Kaßburg

Teelicht – Skulptur mit 12 Segmenten

Die Teelicht – Skulptur ist aus Birke mit 12 Segmenten gedrechselt. Die Oberfläche wurde zuerst geflammt, danach mit einem Effekt – Lack gefärbt, zusätzlich mit Diamanteffekt lackiert und mit Carnaubawachs versiegelt und poliert. Durch die lamellenförmige Struktur ist die Skulptur nicht brandgefährdet, obwohl das Teelicht ca. 120 mm tief im Inneren liegt. Mehrere Testversuche waren positiv. Für Weihnachten und auch sonst eine wunderschöne und außergewöhnliche Dekoration auf jedem Tisch. Die Maße sind: Durchmesser Oben und Unten 70 mm, in der Mitte ca. 50 mm, Höhe 200 mm.

Autor: Martin Fleischmann

Feuer und Gold

Die Schale wurde aus Birke gedrechselt und hat einen Durchmesser von ca. 145 mm und eine Höhe von ca. 42 mm. Die Wandstärke beträgt ca.3 mm. Nach dem Drechseln habe ich die Schale mit Feuer in ihre natürliche und unregelmäßige Form gebracht, dadruch wirkt sie viel lebendiger. Mit einer speziellen Farbe und einer bestimmten Technik habe ich dann die Schale innen mit einer goldenen spiralförmigen Ornamentik versehen. An der Außenseite chanchiert Gold mit natürlichem Holz in einer interessanten Optik.

Autor: Martin Fleischmann
Autor: Martin Fleischmann